Der Christbaum steht – Weihnachten kann kommen. In diesen Tagen, besonders in Anbetracht der aktuellen Ereignisse in Berlin, ist es wichtig, sich auf das Wesentliche im Leben zu besinnen. Weihnachten wird immer mehr zum Fest des Konsums und ist immer weniger das Fest der Liebe. Deswegen verbringe ich die Weihnachtstage im Kreise der Familie. Ruhig und besinnlich.

Im Alltag ist wenig Zeit für tiefgründige Gespräche, doch an Weihnachten und an den Feiertagen sitze ich gern mit der Familie bei einem gemütlichen Essen zusammen. Wir reden über gemeinsame Zeiten und lassen das letzte Jahr Revue passieren. Hier liegt die Möglichkeit, die vergangenen Monate aus einer ganz anderen Perspektive kennenzulernen. Vielleicht könnt ihr daraus Impulse für euer eigenes Leben mitnehmen und im nächsten Jahr irgendetwas anders machen. Ich werde versuchen, auch wenn es mir vielleicht etwas schwer fallen mag, zu diesem Weihnachtsfest mal weniger reden und mehr zuhören.