#Catcontent bei den Stradis. Am Montag zogen zwei kleine Katzenbabies bei uns ein: Mim und Merlin, zwei Findelkinder, die mit der Flasche aufgepäppelt werden müssen. Nadine hat sich den beiden angenommen und sich Tag und Nacht liebevoll um sie gekümmert. Zwei kleine Katzen bei uns aufzunehmen war ein großer Schritt, bot es doch die Chance uns vierbeinige Unterstützung für unsere Tinkerbell ins Haus zu holen. Denn nachdem uns unser Kater Marcelino im Frühjahr verlassen hat, ist sie doch ein wenig einsam. Wie das Zusammentreffen der Drei aussah, seht ihr am besten selbst im Businessvlog.

Während das Familienleben also ein wenig durcheinander gewürfelt war, ging das Daily Business planmäßig voran. Nach meinem Termin-Marathon in der letzten Woche, ließ ich es ein wenig ruhiger angehen. „Ein wenig“ – das bedeutet, von 16 runter auf 11 Termine. Von einer Immobilien-Besichtigung für eventuelle Büroräume bis hin zu Gesprächen über ein potentielles Projekt mit etwa 2000 Kunden.

Es ist wirklich der Wahnsinn, wie viele Ideen momentan im Raum schweben und welche Chancen sie für mein Business bedeuten. Deshalb ist es umso wichtiger den Überblick zu bewahren und keine vorschnellen Entscheidungen zu treffen. Denn sowohl im Business, als auch im Privaten gilt: Es klappt nicht immer alles, so sehr man es sich auch wünscht.