Im Podcast vom 13.12.2010 thematisiere ich die Probleme des Schulsystems, die uns die PISA-Studie vor Augen geführt hat. „Höchste Zeit, dass sich etwas am System verändert“, dachte man sich damals. Umso trauriger eigentlich, dass sich bis heute – 8 Jahre später – noch nicht viel getan hat.

Das Schulsystem klemmt in einem zu engen Korsett fest und kann auf Veränderungen nur schwerfällig reagieren. Zu langsam für all die Kinder, auf deren individuellen Talente und Bedürfnisse nicht eingegangen wird und die dadurch nicht richtig auf die heutige digitale und schnelllebige Zeit vorbereitet werden können. Doch sich darüber aufzuregen ist kontraproduktiv. Denn auch wenn mir mein Lehrer damals die Lust auf die englische Sprache gehörig versaut hat, kann ich meine Bildung selbst in die Hand nehmen und mich eigenständig weiterbilden.

Denn das ist das Gute an der Digitalisierung: Das Wissen ist überall, kostenlos und immer da. All mein Wissen über Video- und Podcastproduktion habe ich mir mit Hilfe von YouTube-Videos und Blogs selbst angeeignet. Wie baue ich ein Greenscreen-Studio? Wie schneide ich ein Video? Das Internet weiß die Antwort. Im kreativen Bereich bin ich ein absoluter Autodidakt. Und das ist okay! Ihr braucht keinen Abschluss oder ein Zertifikat von oberster Stelle. Was ihr braucht ist nur die Leidenschaft für ein Thema und einen Internetanschluss! Du kannst alles lernen! Und ich wette, es gibt Apps und Webinare, die mir sogar noch das Singen beibrächten.