Ein erfolgreiches Business, das finanziellen Freiheiten bietet sich ein glückliches Leben zu gestalten. Das ist wohl das Ziel aller selbstständigen Unternehmer. Doch Reichtum oder besser gesagt finanzielle Unabhängigkeit kommt nicht plötzlich und aus dem Nichts. Du musst sehr lange Zeit etwas dafür tun, dein hart verdientes Geld in einen stetigen Cash Flow zu verwandeln.

Der erste Schritt auf dem Weg dorthin ist eine ehrliche Auflistung all deiner monatlichen Ausgaben. Ehrlich deshalb, weil es niemandem etwas nützt, wenn du dir deine Fixkosten schön redest. Auch wenn es manchmal wehtun kann, wenn man schwarz auf weiß sieht, was jeden Monat von deinem Konto abgebucht wird. Vielleicht wird dir auch hier erstmals klar, an welchen Stelle du sparen könntest und welche Posten viel zu teuer sind. Wenn du weißt, was du brauchst, kannst du damit beginnen jeden Monat einen bestimmten Betrag zu sparen, um dir ein gewisses Polster anzulegen. Unvorhergesehene Ausgaben und auftragsarme Monate bringen dich dann nicht so sehr aus dem Gleichgewicht und du kannst in Ruhe um die Probleme kümmern – ohne dabei schlaflose Nächte zu haben.

Ziel sollte es dann sein, deine Fixkosten allein durch die Erträge aus passivem Einkommens tilgen zu können. Mieten, Aktien, Network Marketing – all das sind bewährte Möglichkeiten. Für meine finanzielle Sicherheit und Unabhängigkeit befolge ich seit Jahren einen Plan, den ich dir in dieser Ausgabe des BusinessVlogs detailliert erkläre. Wenn du noch Fragen hast, lass mir gern ein Kommentar da, schreib mir eine Mail oder kontaktiere mich über meine Social Media Kanäle.