Die Ausgangssperre in Österreich ist aufgehoben und meine erste Amtshandlung war der Weg zum Barber Shop. Es ist schon wirklich arg, wie viel so ein frischer Haarschnitt zum Wohlbefinden beitragen kann. Frisch gestylt konnte die Woche starten! Und es ist wieder einiges voran gegangen. Nichts was ich jetzt bereits konkret benennen kann, aber in einigen Zoom-Calls, unter anderem mit ganz neuen Kontakten, sind neue Ideen zu Kooperationen entstanden, die echtes Potential haben.

Was war sonst noch in der letzten Woche? Am 5.5.2020 war Welt-Asthmatag. Ein Tag, der mit bisher nicht bekannt war, mich jedoch gedanklich in die Vergangenheit katapultiert hat. Denn in der Kindheit hatte ich starkes Asthma und musste vom Kleinkindalter bis in die Pubertät hinein hin und wieder ein paar Wochen im Krankenhaus verbringen. Laut meinen Eltern haben sich damals dramatische Szenen abgespielt, wenn ich nachts plötzlich keine Luft mehr bekam. Heute spielt Asthma zum Glück keine große Rolle mehr in meinem Leben, auch nicht insofern, dass ich mich in den aktuellen Corona-Zeiten in die Risikogruppe einordne. Dennoch habe ich immer ein Asthmaspray dabei, für den Notfall.

Im BusinessVlog zeige ich euch ein Foto von mir und einem Teddybären, der mich in der Zeit im Krankenhaus immer begleitet hat. Seltsamerweise kann ich mich nämlich, auch wenn ich sehr klein war, genau daran erinnern, mit dem Bären im Krankenzimmer gelegen und aus dem Fenster geschaut zu haben, während auf der anderen Seite des Krankenhauscampus der Helikopter landete. Schon verrückt, welche Momente sich so einbrennen. Welche Erinnerungen uns wohl aus der aktuellen Krisenzeit bleiben?