Ich liebe Statistiken. Und ich liebe es, den Überblick zu behalten. Ein neuer Monat bedeutet für mich immer zurückzublicken und aufzuschreiben. Es ist für mich zur Routine geworden, an jedem Ersten eines Monats nicht nur meine Buchhaltung für den letzten Monat zu machen und alle Belege zu ordnen und abzuheften, sondern auch eine Bestandsaufnahme zu machen. Das betrifft nicht nur meine Unternehmen, sondern auch den privaten Bereich.

So notiere ich mir zum Beispiel jeden Monat den Stromverbrauch und behalte auf diese Weise meine Fixkosten für das Haus fest im Blick. Aber nicht den Bereich Finanzen behalte ich im Auge, sondern auch meine Online-Aktivitäten: Wie groß ist mein XING Netzwerk geworden? Wie hat sich meine Facebook-Seite entwickelt? Habe ich neue Abonnenten auf meinem YouTube-Kanal gewinnen können?

Ich finde es sehr wichtig einen Überblick über all diese Dinge zu behalten. Besonders im finanziellen Bereich ist es essentiell frühzeitig zu erkennen, wenn etwas im Argen liegt. Auf diese Weise könnt ihr bei Problemen schnell entgegenwirken und besser analysieren, welche eurer Handlungen sich gerade gut oder eben schlecht auf euer Business auswirken.