„Es ist Freitag. 17:30 Uhr. 150 km liegen noch vor dir. Wo kriegst du jetzt eine Werkstätte her?“ Wenn mitten auf der Autobahn deine Warnleuchten im Auto verrücktspielen, ist es besonders schwierig positiv zu denken. Viel mehr kommt einem das Wort mit „Sch…“ in den Kopf. Doch als ich mich vor etwa acht Jahren in dieser Situation wiederfand, kam mir genau das in den Sinn: „Du musst jetzt positiv denken.“

Im Podcast vom 05.10.2010 berichte ich von diesem Erlebnis, wo positives Denken und das Gesetz der Anziehung sofortige Wirkung zeigten. Ich hatte diese Story schon ganz vergessen und bin deshalb umso glücklicher, dass es diese Aufnahmen gibt und ich sie mit euch gemeinsam in meinen STRADIS Classics hören kann. Leider bleiben negative Erlebnisse viel stärker in unserem Gedächtnis hängen. Doch es sind diese positiven Begebenheiten, die wir uns vor Augen führen müssen. Sie zeigen, wie machtvoll das Vertrauen und der Glaube in das Gute, wirklich sind.

Es ist wahrlich keine Zauberei. Okay, dass kurz darauf eine Werkstatt auftauchte, war tatsächlich großes Glück. Doch wie hätte wohl der Werkstattleiter reagiert, wäre ich wütend und gestresst mit meinem Problem zu ihm gekommen? Mein Abend wäre sicherlich anders ausgegangen. Schicke Positives hinaus und du bekommst Positives zurück.