Seite wählen

Eine Woche der Schlaflosigkeit liegt hinter mir. Erst hat mich ein Magenvirus wach gehalten, dann die Aufregung. Ausgerechnet als ich krank war wie lange nicht, stand der Start von thomasstradner.com bevor. Meine Vorbereitung auf den Launch der Seite bestand darin, mich auf dem Sofa auszukurieren, schließlich galt es am nächsten Tag das Premieren-Webinar zum Webseitenstart zu absolvieren. Was auch gut geklappt hat.

Als dann die Seite online war, hat es mich wieder nicht im Bett gehalten. Nachts um zwei bin ich zum Rechner gegangen und habe zu meiner Freude festgestellt, dass immer noch Betrieb ist auf der Seite. Auf allen Social-Media-Kanälen haben die Besucher seitdem tolles Feedback gegeben – so soll es sein. Ich wünsche mir offene Kommunikation und Rückmeldungen, damit wir hier gemeinsam etwas aufbauen, was alle Beteiligten bewegt.

Einen positiven Effekt hatte der Magen-Virus doch: Mein Körpergewicht steht bei 77,4 Kilogramm, Tendenz sinkend. Auch in dieser Hinsicht bin ich auf einem guten Weg, allerdings anders als geplant. Eigentlich wollte ich ja abnehmen, indem ich fitter werde und per Sport Kondition aufbaue, und nicht, weil mich ein Virus zwingt, zwischen Sofa und Toilette zu pendeln. Und an diesen Plan halte ich mich. Solltet Ihr demnächst jemanden mit einem Affenzahn durch Hitzendorf radeln sehen, das bin wahrscheinlich ich.