Seite wählen

Ich bin eigentlich kein Freund von Neujahrsvorsätzen. Der Start in ein neues Jahr ist zwar ein toller Anlass, um zurück zu blicken und Bilanz zu ziehen, aber oft überrollt uns die Lawine der Vorsätze schneller als wir mögen und keiner von ihnen wird umgesetzt. Lieber möchte ich schrittweise voran gehen, mir kurzfristige Ziele setzen und jeden Tag als einen Neuanfang sehen.

Was bleibt und was geht?- ist dennoch eine Frage, die mir im Kopf herumgeistert. Viele Rituale und Arbeitsweisen aus den vergangenen Jahren haben sich als sehr nützlich erwiesen und werden natürlich beibehalten. Großes Ziel in diesem Jahr ist es wieder mehr zu lesen, auf meine Ernährung zu achten und bewusster zu leben. Es ist schon verwunderlich, dass man sich immer wieder zu Dingen zwingen muss, die einem gut tun.

Auch beruflich möchte ich mich mehr auf Dinge konzentrieren, die ich gut kann und die mich weiterbringen. Netzwerken hat besonders im ersten Quartal Priorität. Das werdet ihr vor allem in meinem BusinessVlog merken, denn auch der erhält 2018 ein neues Gesicht. Ihr könnt gespannt sein.