Vertriebsarbeit ist meine berufliche Heimat, und das seit 16 Jahren. Wann immer sich eine Zusammenarbeit anbahnte, bin ich gut damit gefahren, auf mein Bauchgefühl zu hören – und mir zwei Fragen zu beantworten: Ist das Konzept stimmig? Hat es eine Perspektive? Wenn ich beides nicht mit „Ja“ beantworten kann, dann neige ich zur Vorsicht.

So vorteilhaft und lohnenswert die Branche für alle Beteiligten sein kann, so schwarz sind einige der Schafe, die sich darin tummeln. Diese Leute werfen etwas auf den Markt, kreieren einen Hype, und auf dem reiten sie herum, bis die Blase platzt, bis das Startup-Feeling verschwunden ist. Dann fangen sie mit einem neuen Produkt von vorne an, und auf der Strecke bleiben diejenigen, die anfangs auf einen Erfolg gehofft und Zeit, Mühe und oft auch Geld investiert haben.

Falls Ihr mein erstes Video zum Network-Marketing noch nicht gesehen habt, am Ende dieses Videos findet Ihr einen Link. Und, bitte beherzigt, was ich darin ausführe: Macht Euch einen Plan, sucht Euch bewusst aus, wo Ihr Euch engagiert, und baut Euch ein passives Einkommen mit Substanz, keines, das auf Sand gebaut ist.